RBg - Das LGBT-Netzwerk der Bosch-Gruppe

Bosch Logo

Home English version
 

Was ist RBg?

Ansprechpartner

Forum Info

Forum Login

 
Ansprechpartner


Stefanie Jekal
Ram-Kumar Krishnasamy
Jean-Claude Loux
Mathias Reimann
Olaf Schreiber




Kurzportraits

Stefanie Jekal

Bild Stefanie JekalIm Jahre 2004 fing Stefanie als Managerin in der Marktforschung und strategischen Planung im Bereich Elektrowerkzeug-Zubehör bei der Scintilla AG an, einer Bosch Tochter-Gesellschaft in der Schweiz. Danach wechselte sie in die Zentrale des Bereichs Power Tools, wo sie nach 3 Jahren in der weltweiten Marktforschung das Produktmanagement für gewerbliche Bohr- und Abbruchhämmer übernahm. Seit Ende 2011 ist sie Projektleiterin für Gender Diversity in der Personalabteilung am Standort Feuerbach.

Erst 2012 lernte sie das inoffizielle Netzwerk über ihre aktuelle Funktion kennen und engagiert sich seitdem dafür, dass das Netzwerk nun für alle interessierten Mitarbeiter/innen zugänglich ist. In ihrer Freizeit spielt Stefanie zusammen mit Ihrer Lebenspartnerin Handball.

Als Sprecherin des LGBT-Netzwerks verantwortet sie das Marketing und die interne Kommunikation.


Ram-Kumar Krishnasamy

Bild Ram-Kumar KrishnasamyRam-Kumar ist seit 2011 im zentralen Bereich für Forschung und Vorausentwicklung tätig. Er studierte Maschinenbau in Malaysia und an der RWTH Aachen. Seit seiner wissenschaftlichen Tätigkeit am Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg und der Promotion am Karlsruhe Institut für Technologie (KIT) beschäftigt sich Ram Kumar bei Bosch mit der Bauteilauslegung von komplex beanspruchten Bauteilen bei höheren Temperaturen.

Ram betreibt Fitness und Yoga und kocht gerne malaysisch. Aber auch das Thema Diversity Management beschäftigt ihn in seiner Freizeit. Mit dem Netzwerk möchte er eine Plattform schaffen, die den Mitarbeitern dabei hilft, sie selbst zu sein und sich zugleich mit dem Unternehmen zu identifizieren. Er ist der Überzeugung, dass Bosch mit einer solchen offenen Firmenkultur zu einem interessanten Arbeitgeber für homosexuelle Fachkräfte wird.

Als Sprecher das Netzwerks kümmert sich Ram-Kumar um die internen Kontakte mit der Sozial- sowie Personalabteilung, um das Thema LGBT im Unternehmen gemeinsam zu etablieren.


Jean-Claude Loux

Bild Jean-Claude LouxJean-Claude arbeitet seit Ende 2003 bei Bosch. Der promovierte Maschinenbauer und begeisterte Segler begann seine Tätigkeit im Unternehmen als Projekt- und Teamleiter in der Entwicklung von Motorkomponenten im Geschäftsbereich Gasoline Systems am Standort Waiblingen. 2008 wechselte er als Projektleiter und Technical Key Account für DNOX-Abgasreinigungssysteme zum Geschäftsbereich Diesel Gasoline Systems nach Stuttgart-Feuerbach.

Im Jahr 2006 gründete er gemeinsam mit weiteren Kollegen aus dem Stuttgarter Raum das inoffizielle schwul-lesbische Bosch-Netzwerk, welches bis 2012 auf ca. 80 Mitglieder anwuchs. In seinem direkten Umfeld machte er überwiegend positive Erfahrungen beim offenen Umgang mit seiner Homosexualität. Diese bestärkten ihn darin, das offizielle LGBT-Netzwerk voranzutreiben, um damit anderen Kollegen Mut zu machen. Er ist seit 2010 verpartnert und lebt mit seinem Mann in Stuttgart.

Als Sprecher des Netzwerks kümmert sich Jean-Claude um die Planung von Veranstaltungen und die Administration unseres Internetauftritts samt Forum.


Mathias Reimann

Bild Mathias ReimannMathias Reimann ist als Bosch-Doktorand im Jahr 2000 in der zentralen Forschung eingestiegen. Nach drei Jahren im Bereich der Hochfrequenzmikrosysteme hat er in die Entwicklung von Inertialsensorik bei AE am Standort Reutlingen gewechselt. Von dort ging es 2008 zu Chassis Systems Control als Gruppenleiter für die Applikation und Systemeinbindung von Inertialsensoren. 2012 übernahm er die Leitung des MEMS Design House bei AE und verantwortet nun mit seinem Team die Auslegung von mikromechanischen Sensoren und Aktoren.

2012 kam er in Kontakt mit dem bis dato inoffiziellen LGBT-Netzwerk und engagiert sich seitdem lokal am Standort in Reutlingen sowie in der Außenkommunikation. In seiner Freizeit spielt das Thema Musik eine große Rolle, zB als Bass im Bosch Jazz Chor „Vocal Ignition“.

Als Sprecher des LGBT-Netzwerks hält Mathias Reimann Kontakt zur Bosch Innen- und Außenkommunikation und übernimmt Präsentationen von RBg bei internen und externen Veranstaltungen.


Olaf Schreiber

Bild Olaf SchreiberNach dem Maschinenbau-Studium in Mannheim begann Olaf 2001 sein Berufsleben bei der Bosch-Tochter „Bosch Engineering GmbH“ (BEG), die damals noch unter dem Namen „asset“ bekannt war. Dort kümmerte er sich um die Applikation von Diesel-Motorsteuerungen und übernahm schließlich die Projektleitung für dieses Themenfeld in mehreren Kundenaufträgen. Anfang 2013 wechselte er nach Braunschweig und leitete dort das BEG-Projektbüro.

Mitte 2015 kehrte er nach Abstatt zurück und übernahm die Neuordnung des Brennstoffzellen-Geschäfts bei der BEG. Seit Anfang 2016 kümmert er sich dort als Projektleiter um die Einführung neuer Geschäftsmodelle für Komponenten.

Dem Netzwerk hat er sich im Frühjahr 2015 angeschlossen und sein Engagement seit seiner Rückkehr in den Großraum Stuttgart kontinuierlich ausgebaut. Privat spielt Olaf gerne Badminton und engagiert sich bei Primavera.


Bild Vielfalt  
Impressum